Wandern mit Babys

Was man über Wandern mit Babys wissen sollte.

Wandern mit Babys ist wunderschön, kann unter Umständen jedoch auch sehr anstrengend werden. Es bietet sich an, entweder einen geeigneten Tragesitz oder einen sportlichen Kinderwagen auszuwählen. Bei der Nutzung eines Kinderwagens ist jedoch unbedingt zu beachten, dass die Wegbeschaffenheit diese Nutzung zulässt. Mit einem Tragetuch zum Beispiel ist man bei der Auswahl der Wege deutlich flexibler. Allerdings ist auch hier die zusätzliche Belastung nicht zu unterschätzen.


Unterwegs Fährten zu lesen macht Groß und Klein Freude und lehrt einiges über die Natur.

Die richtige Kleidung ist auch für Babys, die getragen werden, das A und O. Hier bewährt sich das Zwiebelprinzip, damit, falls nötig, eine Schicht an- oder ausgezogen werden kann. Ein Schutz für die Augen durch eine Sonnenbrille oder einen Sonnenhut sowie ausreichende Sonnencreme sind ein unbedingtes Muss für einen entspannten Wandertag. Ebenso wichtig ist ein adäquater Wind- und Wetterschutz für die Kraxe oder den Kinderwagen.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass es weder zu kalt noch zu warm wird in dem Tragetuch. Babys nehmen Außentemperaturen anders wahr als Erwachsene.