Schwimmen mit Babys

Was man über Schwimmen mit Babys wissen sollte.

Sowohl an schönen als auch an Regen- oder kalten Wintertagen ist Schwimmen mit Babys eine perfekte Aktivität in den Alpen. Ob in Schwimmseen mitten in der Natur oder im beheizten Schwimmbad mit extra Babybecken, Babys ab drei Monate lieben Schwimmen. In Naturseen gilt es darauf zu achten, dass die Babys nicht auskühlen. Selbst im heißesten Sommer dauert es oftmals lange, bis Gebirgsseen aufgeheizt werden. Dementsprechend empfehlen sich generell kurze Badezeiten, zwischen fünf und zehn Minuten pro Badegang.


Babys benötigen zum Schwimmen wasserfeste Windeln. Damit sie nicht auskühlen – vor allem an Badeseen – bietet es sich an, warme Handtücher dabei zu haben, damit sie sich einkuscheln können.

Vor und nach dem Baden sollten Babys mit Öl eingeschmiert werden, damit die noch sehr empfindliche Haut gut geschützt ist.


Ein kuscheliges Badetuch hilft beim Warmhalten nach dem Baden.