Schneeschuhwandern

Was man über Schneeschuhwandern mit Kindern wissen sollte.

Baby
Schulkind
Teenie

Knirschender Schnee, die Sonne scheint einem ins Gesicht und man dringt vor in Gebiete, wo man mit Wanderschuhen nicht mehr hingelangt – All das macht Schneeschuhwandern zu einem seltenen Spektakel.

Beim Schneeschuhwandern kann man dank der Schneeschuhe in tiefem Schnee wandern gehen, ohne einzusinken. So ist es möglich, den Tag in der unberührten Natur zu verbringen und abseits des Trubels die Natur zu genießen. Babys können in der Trage mitgenommen werden, selbst laufen sollten Kinder jedoch erst, wenn sie über eine gewisse Kondition und Motivation verfügen. Erfahrungsgemäß ist dies ab circa 6 Jahren der Fall. Vor allem Gruppen mit mehreren Kindern erhöhen den Spaß für das einzelne Kind. Wunderbare Winterlandschaften schaffen ein stimmungsvolles Ambiente für alle.


Bei einer geführten Schneeschuhwanderung habt ihr die Möglichkeit, interessante Details zur Region zu entdecken und die schönsten Aussichten zu genießen.

Ein spannendes Ziel kann wahre Wunder hinsichtlich der Motivation bewirken.


In den Alpen gibt es verschiedenste Möglichkeiten für das Schneeschuhwandern. Je nach Fähigkeiten und Motivation der Kinder sollten passende Strecken ausgesucht werden. Schneeschuhwandern ist sehr anstrengend, deshalb sollte man sich gerade am Anfang nicht übernehmen oder die Kinder überfordern. In Ruhpolding gibt es unzählige Möglichkeiten, die unberührte Natur mit Schneeschuhe zu entdecken und die atemberaubende Natur zu genießen. Kleine Runden zu Beginn helfen, sich mit den Schneeschuhen vertraut zu machen und die Fitness besser abzuschätzen.


UNSERE TIPPS FÜR DAS SCHNEESCHUHWANDERN MIT KINDERN

Benötigt werden Schneeschuhe und Stöcke mit großen Tellern. Beides kann man in den meisten Skiverleihs gegen geringe Gebühr ausleihen. Vor allem für die ersten Versuche rentiert sich der Leih im Gegensatz zum Kauf. Die Handhabung ist ganz einfach: Die Schneeschuhe werden über die Winterstiefel gezogen und los geht’s. Es ist zu beachten, dass man beim Schneeschuhwandern ganz schön ins Schwitzen geraten kann, Funktionskleidung ist demnach eines der wichtigsten Utensilien. Beim Schneeschuhwandern kann man in abgelegenere Gegenden vordringen, hier ist unbedingt auf die Lawinengefahr zu achten. Im Zweifel lieber eine sicherere Tour wählen, sollten nicht alle Gruppenmitglieder über adäquate Lawinenkenntnisse und -ausrüstung verfügen. Zusätzlich solltet ihr unbedingt eure Augen mit einer guten Sonnenbrille schützen, auch an bedeckten Tagen ist die UV-Strahlung sehr hoch, also auch nicht die Sonnencreme vergessen.


€€


ZIELE FÜR DEN FAMILIEN-URLAUB MIT KINDERN

Schneeschuhwandern in Bayern – auf leisen Sohlen durch den Winter

Entdecke die zauberhafte Winterlandschaft des Chiemgaus – unzählige Routen und Touren in verschiedenen Längen und Schwierigkeitsgraden und mit teils atemberaubenden Ausblicken wartet auf Dich!

Mehr Infos >>