Langlaufen

Was man über Langlaufen mit Kindern wissen sollte.

Schulkind

Teenie

WAS IST LANGLAUFEN?

Langlaufen ist eine nordische Wintersportart, bei der man auf Ski nicht nur bergab fährt, sondern sich durch Rückstoß auch gerade auf dem Schnee bewegt. Für den Langlauf werden meistens speziell präparierte Loipen benutzt. Für den Langlauf benötigt man Langlaufski, Skistöcke und Langlaufschuhe.

GIBT ES EIN MINDESTALTER FÜR LANGLAUFEN?

Grundsätzlich kann mit Kindern im Alter von ca. 6 Jahren mit dem Langlaufen beginnen. Abhängig ist das natürlich von der sportlichen Verfassung des Kindes, zudem beeinflusst die Fähigkeit des Skifahrens auch das Langlaufen. Das heißt fährt ein Kind bereits gut Ski, wird es auch das Langlaufen leichter lernen. Unter 6 Jahren ist es allerdings meist schwierig, da die Kinder noch nicht die nötige Körperspannung und Koordination mitbringen. Zudem ist beim Langlauf Kondition und Kraft gefragt, die Kinder üblicherweise erst ab dem Schulalter entwickeln.

WIE LERNEN KINDER LANGLAUFEN?

Am Anfang lohnt sich meistens ein Kurs für Kinder. Langlaufkurse werden hierzu von verschiedenen Skischulen in den Alpen angeboten. Hier geht es hauptsächlich darum den Umgang mit den langen und vor allem schmalen Ski zu erlernen. Durch eine spielerische Herangehensweise wird Kindern, die noch nie auf den Langlaufski gestanden haben, zuerst einmal ein Gefühl vermittelt, da man sich an diese erst gewöhnen muss. Nach einigen erfolgreichen Schritten im Schnee wird dann die Technik erlernt und konstant weiterentwickelt. Es dauert ca. 3-4 Tage bis die Kinder langlaufen können, wobei dies natürlich von der körperlichen Entwicklung und den Fähigkeiten des Kindes abhängt. Gefolgt wird der Langlaufkurs im besten Fall von kontinuierlichen Übungen auf der Loipe.



UNSERE TIPPS FÜR DAS LANGLAUFEN MIT KINDERN

Generell gibt es in den Alpen verschiedenste Langlaufloipen mit variierenden Schwierigkeitsgraden. Das heißt, mit Kindern sollte man die Länge der Langlaufloipe nach der Motivation und Kraft der Kinder aussuchen. Außerdem sollte man die zu überwindenden Höhenmeter berücksichtigen, je mehr Höhenmeter hier zu bewältigen sind, desto schwieriger wird es. Das Gleiche gilt natürlich für das Gefälle der Langlaufloipen, bei steilen Abfällen können die Kinder schwierig bremsen. Daher sollten für den Anfang lieber ein paar kurz Loipen aufgesucht wird, damit die Freude am Langlaufen möglichst lange bestehen bleibt. Je älter und erfahrener die Kinder werden, desto länger und schwieriger darf dann die Langlaufloipe werden.

Außerdem empfiehlt es sich einen Proviant für die Kinder beim Langlaufen dabei zu haben. Traubenzucker oder ein Stück Schokolade motiviert und belohnt die Kinder.


AUSRÜSTUNG

Für das Langlaufen werden Langlaufski, Skistöcke als auch Langlaufskischuhe benötigt. Diese werden sehr oft in den Alpen bei verschiedenen Skiverleihs angeboten. Insbesondere für ein erstes Ausprobieren beziehungsweise Ansehen lohnt es sich die Ausrüstung auszuleihen. Zudem kann man durch den Verleih verschiedene Ausrüstungen probieren und erfahren welche einem am besten passt. Zusätzlich gibt es spezielle Bekleidung für das Langlaufen, für Kinder empfiehlt sich hier allerdings für den Anfang den traditionellen Skianzug zu tragen.



ZIELE FÜR DEN LANGLAUF-URLAUB MIT KINDERN

Ob Anfänger oder Könner, jung oder alt – Ruhpolding bietet für jeden die richtige Spur!

Mehr Infos >>


FAMILIEN AUF REISEN ERFAHRUNGEN

Familie Auf und Davon’s erste Langlauf-Erfahrungen:  

„Selbst unserer Tochter hat es riesigen Spaß gemacht und sie bekam für ihren Mut, sogar noch eine Goldmedaille.“

Mehr Infos >>